UNSER SCHÖNEBERG – TEIL 2

Kommentar hinterlassen

Der Akazien-Kiez zieht fernab des Touri-Trubels Liebhaber des Besonderen an. Dieser ruhigen Stimmung hat sich auch unsere zweite Filiale in der Akazienstraße 22 verpflichtet. In einem großen Eingangsbereich mit dunklem Holzboden werden Bummler und Fashionistas empfangen. Das Sortiment ist auf zwei Etagen aufgeteilt, in der unteren Ebene findet sich mit einem gemütlichen Sofa ein Ort zum Entspannen.

Die drittälteste Filiale von Greta & Luis bietet seit über zehn Jahren auf etwa 100qm Damen- und Herrenbekleidung an. Stammkunden schätzen die persönliche Atmosphäre und den Kontakt zu unseren Verkäuferinnen: Hier gibt es bei der Auswahl der passenden Teile immer einen hilfreichen Tipp.


Lieblingsplätze in Schöneberg gibt es scheinbar unendlich viele, wir konnten uns kaum entscheiden. Diese drei möchten wir Euch noch vorstellen:

Viktoria-Luise-Platz

Kurzer Fakten-Check: Entworfen wurde er von dem Potsdamer Fritz Encke, benannt nach Viktoria Luise von Preußen, der einzigen Tochter von Kaiser Wilhelm II., und am 9. Juni 1900 eingeweiht. Wirklich wichtig: Mit seinen bunten Blumenbeeten, zahlreichen Bänken, dem schlichten Sandsteinbrunnen und der daraus hervorsprudelnden, großen Wasserfontäne lädt der denkmalgeschützte Platz inmitten des Bayerischen Viertels zum Verweilen ein.

Viktoria-Luise-Platz
10777 Berlin
www.berlin.de

To Beef or not to Beef

Cleane, moderne Einrichtung mit massiven Holzelementen, italienisch-herzliche, aber zurückhaltende Gastfreundschaft und ausgezeichnetes Essen: To beef or not to beef ist kein typischer Italiener von nebenan. Bekannt ist das Restaurant vor allem für sein köstliches Fleisch, das aus biologischer, tiergerechter Haltung stammt und von der italienischer Metzgerei Dario Cecchini geliefert wird. Gaumenfreude pur!

To Beef or not To Beef
Akazienstraße 3
10823 Berlin
030 – 545 990 47
info@tobeefornottobeef.de
www.tobeefornottobeef.de

Öffnungszeiten:
täglich von 18 bis 23 Uhr


Wochenmarkt auf dem Winterfeldtplatz

Zweimal in der Woche bieten zahllose Händler auf dem Winterfeldtmarkt ihre Waren an. Neben frischen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst, Fleisch und Wurst, besonderen Delikatessen und Handgemachtem gibt es Blumen-, Textil- und Krimskrams-Stände. Vor allem am Samstag herrscht hier Trubel: Dann lockt der Markt mit seinem besonderen, typischen Hauptstadt-Flair bereits seit Jahrzehnten jede Menge Besucher an. Bei gutem Wetter ein absolutes Muss!

Winterfeldtplatz
10781 Berlin
info@winterfeldt-markt.de

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 8 bis 14 Uhr, Samstag: 8 bis 16 Uhr


 

Bilder: Greta & Luis, To beef or not to beef, berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>