Konstantin Siegel

Kommentar hinterlassen

Künstler, Modedesigner und Tätowierer – Wir präsentieren Euch Konstantin Siegel. Ab morgen, dem 15. Juni, könnt Ihr Euch eine Reihe seiner Bilder in unserem neuen Pop Up Store in der Karl-Liebknecht-Straße 11 ansehen.

Konstantin Siegel absolvierte an der htw Berlin ein Studium als Modedesigner und arbeitet seit 2006 selbstständig. Sein Fokus liegt weniger auf Mode als auf der Kunst. Der Berliner zeichnet seit seiner Kindheit und hat sich auf Aquarell und Tusche spezialisiert. Besonders faszinieren ihn Menschen und deren Gesichter: Models, Künstler und Unbekannte sind seine Lieblingsmotive. Seit 2 Jahren bringt Konstantin Siegel seine Bilder auch unter die Haut. Er tätowiert hauptsächlich realistisch in schwarz/weiß und bunt, am liebsten sticht er seine eigenen Illustrationen.

Auf seiner Webseite und in Facebook bekommt Ihr einen Einblick in die Werke des Künstlers, nach Absprache könnt Ihr ihn auch in seinem Atelier in Berlin-Friedrichshain treffen. Zur Eröffnung unseres Pop Up Stores zeigen wir Euch eine speziell angefertigte Serie von Aquarell-Illustrationen – die Gesichter abstrahiert, aber erkennbar mit geheimnisvollem Ausdruck und Spielraum für Interpretationen. Am Donnerstag zur Opening Party wird eines der Bilder zu einem guten Zweck versteigert: Die Auktion findet gegen 19 Uhr statt und wird von der Sängerin und Kabarettistin Gabi Decker moderiert. Der Erlös wird an die Schwulenberatung Berlin mit dem Projekt „Frühstücksclub des Lebensort Vielfalt“ gespendet. Konstantin Siegel wird natürlich auch vor Ort sein und limitierte Postkarten signieren. Mehr Infos zu der Eröffnungsfeier findet Ihr hier.

 

Den Künstler bei der Arbeit könnt Ihr im Video beobachten:

 

Bilder: Konstantin Siegel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>