Label of the Month 09/12: Liebeskind limited

Kommentar hinterlassen

Beschränkter Zugang, schnell zugreifen: Unser aktuelles Label of the Month ist etwas für wahre Fashionistas. Die exklusiven Taschen von LIEBESKIND limited machen süchtig und sind nur in begrenzter Zahl erhältlich.

Das deutsche Accessoires-Label LIEBESKIND ist vor allem für seine tollen Taschenentwürfe und seine Leidenschaft für Berlin bekannt. Nun hat die Marke ihren Premiumsektor weiter ausgebaut und dabei ihre hochwertige Linie L.K. Berlin in LIEBESKIND limited umbenannt. Die klare Kollektion überzeugt mit feinstem Leder, Liebe zum Detail und bester Handwerkskunst.

Die Taschen der aktuellen Kollektion sind in gedeckten Farben wie Schwarz, Dunkelgrün und Braun-Orange gehalten. Auffällig werden die schicken Modelle durch ihren angesagten Vintage-Look: Die Entwürfe mit Namen wie Amsterdam, Madrid oder Los Angeles sind in zwei verschiedenen Optiken designt. Die Snake-Modelle wurden mit einem kleinteiligen Schlangenprint geprägt und aufwendig mit einer Bürstentechnik bearbeitet. Die Pull Up Leather-Modelle sind –wie der Name schon verrät– aus sogenanntem Pull Up Leather hergestellt. Diese Lederart wurde mit einer fetthaltigen oder wachsigen Schicht behandelt und erhält dadurch schnell eine Patina. Durch die tägliche Nutzung der Taschen mit Knicken, Dehnen oder Abschürfen bilden sich Gebrauchsspuren, die dem Accessoire eine individuelle Note verleihen. So entsteht bei beiden Design-Varianten ein authentischer Used-Look.

Die limitierte Kollektion ist nur begrenzt erhältlich und wird über ausgewählte Händler vertrieben. In den Berliner Boutiquen von Greta & Luis sowie im Onlineshop findet Ihr die raren Trendteile. Schaut rein und sichert Euch Euer neustes Lieblingsaccessoire.

 

Bilder: Greta & Luis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>